Spielerei

Samstag, 23. Juni 2007

Warum?

Jeder stellt sich irgendwann diese Universumsfrage.
Religionen begründen ihre Existenz auf dem Verlangen der Menschen nach einer Antwort.
Und doch werden Fragen nach dem Warum nie wirklich beantwortet werden können.

Darum stelle ich hier mal die Gegenfrage: Warum nicht?

Warum also nicht ein eigenen Blog?
  • Weil man andere nicht an seinen eigenen Interessen teilhaben lassen will.
  • Weil die eigene Meinung und Sichtweise andere nichts angeht.
  • Weil das Preisgeben von Informationen ein Sicherheitsrisiko sein kann.
  • Weil es niemanden interessiert.
  • Weil man nicht weiß was man schreiben soll.
Das beantwortet mit keiner Silbe die ursprüngliche Frage. Was zeigt, daß die Realität keiner zweiwertigen Logik unterworfen werden kann.
Momentan kann ich die obigen Punkte noch nicht abschliessend bewerten, das Experiment hat ja eben erst begonnen.
Mal sehen wo es uns hinführt.

Kommentare:

Stefan Wendorf hat gesagt…

Meine Warum - Frage lautet:

Warum erfahre ich es erst jetzt? :-)

Damit verbunden beantworte ich eine der obigen "Warum nicht - Fragen". Doch, es interessiert mindestens einen Menschen...

Uwe Elsholz hat gesagt…

Du hast mich doch noch gefunden - Glückwunsch;)